Wir bewegen die Agrarwirtschaft

Antriebe für die Agrartechnik

Wir bewegen die Agrarwirtschaft

KAG-Antriebe sind speziell für den rauen Betrieb in der Landwirtschaft konzipiert. Die für 12 V ausgelegten Motoren mit entsprechenden Getrieben weisen hohe Schutzarten auf, damit sie problemlos im Freien eingesetzt und auch einer Reinigung mit Wasser unterzogen werden können.
Die für den Betrieb auf dem Acker vorausgesetzte Schwingungsfestigkeit wird in unserem eigenen Labor abgeprüft. Besondere Oberflächenveredelungen schützen die Antriebe vor agressiven Medien wie Dünger, Hydrauliköl, etc. Auf Wunsch können die Getriebemotoren ab Werk in kundenspezifischer Ausführung lackiert werden.
Unsere Antriebe weisen dank optimal abgestimmter Encoder mit Spannnungsversorgungen von 4,5 V bis 24 V ein exzellentes Regelverhalten auf. Diese Encoder sind busfähig und können bei Bedarf im Motor integriert werden, so dass keine außenliegenden und damit bruchanfälligen Kunststoffgeberkappen erforderlich sind.
Der Einsatz von Sonderkabeln, hier z.B. Hybridkabeln mit robusten Steckern in hoher Schutzart, vereinfachen die Verkabelung enorm und sind allen Anforderungen gewachsen.

Unsere Motoren werden angewendet in

  • Saatgutdosierungen
  • Siebverstellung in Mähdreschern
  • Rührantrieben in Düngerstreuern
  • Saatgutvereinzelung
  • Kartoffelvereinzelern in Kartoffellegemaschinen
  • Melkrobotern
  • Aquakulturen
  • Hydrauliksystemen
  • Laborgeräten zur Qualitätskontrolle von Getreide und Saaten

Ihre Vorteile mit unseren Produkten

  • Keine Probleme beim Einsatz auf dem Feld durch hohe Schutzarten und Oberflächenveredelung in Ihrem Corporate Design.
  • Keine Ausfallzeiten, da unsere Antriebe geprüfte Schwingungsfestigkeit aufweisen.
  • Plug & Play durch Hybridkabel und Stecker nach Ihren Bedürfnissen.
  • Genaue Steuerung Ihrer Prozesse durch gute Regelbarkeit unserer Antriebe mit maßgeschneiderten Gebersystemen.
  • Dezentrale Steuerungen durch integrierte Elektronik möglich, welche wahlweise analog, digital, über PWM-Signal oder CAN-BUS mit einem Jobrechner kommunizieren.